Das Leitbild des Sport- & Begegnungsparks

Park in Bewegung
Die Bürger sollen den Park in Bewegung versetzen. Zum einen durch ihren Besuch im Park und die Betätigung bei Sport und Spiel. Zum anderen durch ihre Beteiligung an der Zukunftsgestaltung des neuen Parks. Der Park unterliegt somit einer kontinuierlichen Bewegung und flexiblen Weiterentwicklung.

Park für Begegnung
Der Park soll ein Ort sein, an dem die Bewohner/innen des Stadtteils Gaarden in ihrer ganzen Buntheit und Vielfalt miteinander in Kontakt kommen: Jung und Alt, Einzelne, Gruppen oder Familien, Alteingesessene wie Zugewanderte, Männer und Frauen, aktiv Sportbegeisterte ebenso wie nicht (mehr) sportlich Aktive.
Der Sport dient als Mittel zum Zweck der Begegnung; daher wird der Begriff
„Sport“ weit gefasst: Niedrigschwellige, spielerische Sportmöglichkeiten mit geringer
Intensität gehören genauso dazu wie alternative, szene- und trendorientierte
Sportarten und wie Angebote für gesundheits- und leistungsorientierte Sporttreibende.

Park im Blick
Die Wahrnehmung der Menschen für den Park muss geweckt werden: Er muss als ein Ort zum Verweilen und positiven Erleben ins Bewusstsein und ins Gespräch kommen. Durch die Lage am Rand des Stadtquartiers bedarf es besonders attraktiver Angebote, um die Bewohner/innen anzuziehen und neugierig zu machen.
Was genau geschehen muss, damit die verschiedenen Gruppen im Stadtteil den Park für sich entdecken, gestalten und ihn annehmen können, wird von den Gaardener Akteur/innen und Bewohner/innen gemeinsam entwickelt. So entsteht mit dem neuen Park ein neues „Wir-Gefühl“.

Park in Ordnung
Um den Park positiv erlebbar zu machen, werden grundlegende Sicherheits- und Ordnungsbedürfnisse erfüllt: Ein erweitertes Wegenetz mit zusätzlichen Verknüpfungen und erkennbaren Eingangssituationen wird erstellt. Angsträume werden abgebaut. Durch eine integrierte Planung werden bestehende Trennungen und Verinselungen aufgelöst und neue verhindert.
Die neu entstehende Ordnung wird in gemeinsamer Verantwortung der Nutzer/innen getragen, organisiert und weiterentwickelt.

Park der Verbindung
Der Park wird das verbindende Element zwischen Gaarden und Ellerbek, und sorgt so für engere und neue Beziehungen auf dem Ostufer. Sport und Begegnung wirken über den Park hinaus, wenn dieser sich in und für die Stadt öffnet. Damit birgt der Sport- und Begegnungspark ein erhebliches Aufwertungspotenzial für die angrenzenden Stadtquartiere.